[<<Erster] [<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 9 Artikel in dieser Kategorie

Mammut Schnitzerei, Netsuke Art. NETS-13

Um die Preise zu sehen, lassen Sie sich bitte freischalten!
 
Artikeldatenblatt drucken
Art.Nr.: 248400200-NETS-13
Lieferzeit: ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage
Mammut Schnitzerei, Netsuke   Art. NETS-13

Netsuke, gefertigt aus fossilem Mammut Elfenbein

Alter des Materials mindestens 10.000 Jahre

Maße:

  • Höhe: ca. 4,7 cm 
  • Breite: ca. 3,4 cm
  • Tiefe: ca. 1,5 cm
  • Gewicht: 14 Gramm
Sie erhalten beim Kauf ein Zertifikat, welches die Echtheit des Materials bestätigt.

Mammut Elfenbein kommt nicht mit dem Naturschutzgesetz in Konflikt, da es sich bei diesem Material um ein fossiles Material handelt!

Was ist ein Netsuke?
Netsuke sind kleine Anhänger, die von Japanischen Männern der Ober- und Mittelklasse getragen wurden. Da die japanischen Kimonos keine Taschen hatten, wurden alle Sachen, die man normalerweise in den Taschen tragen würde, in ein kleines Säckchen oder eine Schachtel gesteckt und an das Gürteltuch, welches den Kimono zusammen hielt gebunden. Das Netsuke mit zwei Öffnungen zum Durchziehen der Schnur war wie ein Anhänger mit dem man die Säckchen bzw. Schachteln daran hinderte, vom Gürteltuch runter zu rutschen. Schon bald entwickelten sie sich von einem praktischen Gegenstand zu einem begehrten Kunstobjekt mit hohem Niveau. Nachdem die Japaner Mitte des 19. Jahrhunderts westliche Kleidung übernahmen, wurden die Netsukes als Gegenstand zum täglichen Gebrauch überflüssig.
 
Es werden mehrere Formen unterschieden, beispielsweise:
  • ·         katabori (形彫) kompakte, rundliche Skulpturen (weit verbreitet)
  • ·         anabori (穴彫) hohle, muschelartige Skulpturen
  • ·         men () Kopf- oder Masken-Netsuke, oft Verkleinerungen von Nō-Masken (weit verbreitet)
  • ·         sashi () lange, stab- oder nadelförmige Netsuke
  • ·         manju (饅頭) runde, knopfartige Netsuke mit Reliefs
  • ·         ryusa (柳左)– ähnlich wie manju, jedoch durchbrochen geschnitzt·
  •        kagamibuta (鏡蓋) wie ein kleiner Napf mit einem Deckel aus verziertem Metall ·        
     

Das Mammut

Das Mammut, eine vor 10.000 Jahren ausgestorbene Elefantenart, lebte bis zur letzten Eiszeit in Eurasien und Amerika. Das Mammut trug im Gegensatz zu unseren heutigen Elefanten einen langhaarigen Pelz und hatte längere, stark nach oben gebogene Stoßzähne.

Im ewigen Eis der nördlichen Permafrostregion Sibiriens und Alaskas konserviert, werden in der Neuzeit während des zweimonatigen Sommers Überreste der bis heute noch nicht ganz erforschten Tiere gefunden.

Bei groß angelegten Expeditionen werden oft mehrere Tonnen der eigentümlich geborgenen Stößzähne dieser Urzeitriesen an´s Tageslicht befördert.

Mammut Elfenbein oder auch "fossiles Elfenbein" genannt, ist in Struktur und Farbe interessanter als Elfenbein unserer heutigen Elefanten. Risse und Farbnuancen verleihen dem Material einen unverwechselbaren Charakter.